Dein Leben im Mittelalter - mit allem drum und dran - Piraten, Adel, Reisende, Bürger
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 SonderRPG - Play

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 7:18 pm

Hier könnt ihr im SonderRPG Posten!
Wie im Info-Thema schon gesagt:
Das ganze spielt auf dem Marktplatz von Arda, solltet ihr an einem anderen Ort sein, schreibt es über euren Post!
Pro Post sind mindestens 100 Wörter von nöten
"reden" bzw "reden"
Denken
Träumen
Tun

Es gilt Wetter & Zeit des Haupt RPGs


Datum:
12.05.1650

Jahreszeit:
Frühling

Monat:
Mai

Tageszeit:
Mittag

Mondstand:
Neumond

Temperatur:
23°C

Wetter:
sonnig


Zuletzt von Nika Yellowtrick am So Feb 07, 2016 3:14 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 8:03 pm

Nika Yellowtrick «
Ich blickte mich auf dem Marktplatz um. Mein (Stief)Vater hatte mir aufgetragen ein bisschen frisches Obst und Gemüse zu kaufen, sowie einige Eier und Mehl, für die Brötchen. Es war ein wenig Frisch draußen, weshalb ich meinen Braunen Mantel über mein Rotes Kleid geworfen habe, die Kapuze tief ins Gesicht gezogen. Zum Glück war am Morgen noch nicht so viel los, was mich aufatmen ließ, da ich große Menschenmassen nicht mochte. *Hoffentlich sind keine Diebe oder Piraten unterwegs...* Dachte ich mir und umklammere das wenige Geld das Adolf mir gegeben hatte fester. Schnell finde Ich den Richtigen Stand und gehe darauf zu.
„Oh, Hallo Nika! Was kann ich für dich tun?“ Die Alte Frau vor mir sieht mich freundlich lächelnd an, ich lächle zurück. „Guten Tag, Miss Danver. Mein Vater hat mich beauftragt etwas Gemüse für das Abendessen zu Kaufen. erkläre ich freundlich. „Aber Natürlich! Einen Moment bitte.“ bat sie mich. Ich nicke freundlich, währen sie mir das Gemüse zusammen sucht, das mein Vater und ich immer bei ihr holen. Währenddessen sehe ich mich noch etwas auf dem Marktplatz um.
Miss Danver (NPC),
Adolf Yellowtrick (NPC):Erwähnt «
Miss Danver (NPC):Angesprochen «
reden (#006600)
denken (#FFFF99)
träumen (#000066)
© BY MALVENFROST



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 8:28 pm


Leander Carter
Nachdenklich lungerte ich auf dem Marktplatz herum und betrachtete die Menschen, die vorbei eilten. Zwar war es noch früh, aber trotzdem waren schon einige unterwegs. Vermutlich, um ihre täglichen Einkäufe zu betätigen und nebenher noch etwas Klatsch und Tratsch zu verbreiten. Eingehend musterte ich einige der Leute, die so aussahen, als ob sie es nicht mitbekommen würden, wenn man sie um etwas Geld brachte. Mein Magen knurrte leise vor sich hin, aber mein eigenes Geld für ein Frühstück zu verschwenden sah ich nicht ein. Wieso sollte ich das auch tun, wenn ich die Möglichkeit hatte, von dem Geld anderer zu leben? Ein junge Frau stach mir ins Auge. Sie hatte einen Mantel um sich geworfen und die Kapuze tief ins Gesicht gezogen. Hatte sie etwa Angst, aufzufallen? Wenn ja, verfehlte sie ihr Ziel ziemlich, denn mir war sie aufgefallen. Langsam näherte ich mich der Frau und beobachtete sie, wie sie mit einer älteren Dame sprach. Oh, so wie es aussah, kaufte sie sich gerade etwas zu Essen. Damit hatte ich mein Opfer wohl gefunden.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
NiemandNika Yellowtrick, Miss Danver (NPC)Marktplatz





Zuletzt von Lee Carter am Sa Feb 06, 2016 3:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 8:40 pm

Nika Yellowtrick «
Wie geht es deinem Vater, Kind'chen“ wollte Miss Danver nebenher von mir wissen. „Ihm geht es ganz gut. Er ist momentan nur  etwas  sehr müde, in der Bäckerei gibt es viel zu tun. Außerdem ist ja bald der Todestag meiner Mutter..“ zum Schluss wurde meine Stimme immer leiser vor Trauer. Mitleidig sah Miss Danver mich an. „Ach Kind'chen. Du wirst sicherlich bald über sie hinweg sein. Du und Adolf, ihr steht euch doch so nahe, auch wenn er nicht dein Richtiger Vater ist! Ihr werdet das schon schaffen.“ aufmunternd lächelte Miss Danver mich an und reichte mir Das Gemüse, das ich in meinen Korb legte, den ich immer bei mir trug, wenn ich aus dem Haus ging. „Vielen Dank, Miss Danver.“ lächelte ich die alte Dame noch einmal an, ehe ich mich von ihr abwand, um zum nächsten Stand zu gehen.
Miss Danver (NPC),
Adolf Yellowtrick (NPC)
Maria Rabaczy (NPC):Erwähnt «
Miss Danver (NPC):Angesprochen «
reden (#006600)
denken (#FFFF99)
träumen (#000066)
© BY MALVENFROST



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 8:58 pm


Leander Carter
Neugierig belauschte ich das Gespräch der beiden Frauen. Als ich das Wort 'Bäckerei' hörte, musste ich zufrieden lächeln. Ein schwächlich aussehendes Opfer war ja schon gut, aber wenn der Vater dann auch noch eine Bäckerei besaß.. Das war ein wirklicher Jackpot. Unauffällig folgte ich der jungen Frau, hoffte, dass sie mich nicht bemerkte und bald nach Hause ging. Allerdings könnte es etwas schwer werden, nicht von ihr bemerkt zu werden, schließlich sah man so etwas Hübsches auch nicht jeden Tag. Scheinbar interessiert sah ich mir die Waren der Stände an, behielt dabei aber immer die Braunhaarige im Blick, damit sie mir nicht entwischte. Das wäre wirklich ungeschickt, denn dann müsste ich mir jemand neuen suchen und wer wusste schon, ob ich noch einmal so ein leichtes Opfer finden würde. In den letzten Tagen hatte ich leider nicht so viel Glück gehabt und so war ich hiemlich versessen darauf, ihr ihr Geld und ihr Essen abzuluchsen.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
NiemandNika YellowtrickMartkplatz





Zuletzt von Lee Carter am Sa Feb 06, 2016 3:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 9:18 pm

Nika Yellowtrick «
Nachdem ich auch etwas Obst, Eier, Mehl und einen billigen Schaal für mich selbst, gekauft hatte, machte ich mich auf dem Weg nach hause. Kurz vor meiner Haustür bemerke ich ein kleines Mädchen, dass am Wegesrand sitzt und weint. Schnell renne ich zu ihr und knie mich neben sie. „Hey, was ist denn los?“ frage ich sie leise. „Ich hab meine Mami verloren!“ weinte das Mädchen etwas lauter und schmiss sich in meine Arme. „Pssscht! Ich helf' dir deine Mami zu finden! Wie sieht sie denn aus?“ - „Sie-Sie hat Blonde Ha-Haare u-u-und Sie trägt ein Brau-un-nes Kleid.“ schniefte sie. Ich stand auf und zog mir die Kapuze vom Kopf, um besser sehen zu können. Leicht ging ich auf die Zehnspitzen und sah mich um. Dann bemerke ich eine Frau mit Blonden, hochgesteckten Haaren und einem Braun-blauen Kleid, die sich panisch umblickte. Lächelnd kniete ich mich zu dem Mädchen hinunter und zeigte in Richtung der Frau. „Ist das deine Mami?“ wollte ich von ihr wissen. Das Mädchen sprang auf und rannte mit einem lauten „MAMI!!!“ davon. Leicht grinsend stehe ich wieder auf, nehme meinen Korb und Kontrolliere ob noch alles da ist. Erleichtert atme ich auf und gehe die letzten paar Meter zur Backstube meines Stiefvaters. „Adolf, ich bin wieder da!“ rief ich laut, als ich die Backstube betrat.
Kleines Mädchen (NPC),
Mutter von Mächen (NPC),
Adolf Yellowtrick (NPC):Erwähnt «
Kleines Mädchen (NPC),
Adolf Yellowtrick (NPC):Angesprochen «
reden (#006600)
denken (#FFFF99)
träumen (#000066)
© BY MALVENFROST



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 9:36 pm


Leander Carter
Als die junge Frau den Markt verließ, lief ich ihr eilig hinterher. Allerdings mit genug Abstand, damit es nicht auffiel, dass ich sie verfolgte. Erschrocken duckte ich mich in eine kleine Hausnische, als die Frau sich umdrehte. Hoffentlich hatte sie mich nicht bemerkt. Erleichterte atmete ich auf, als ich merkte, dass sie sich nicht nach mir umsah, sondern nach einer anderen Frau, die wohl ihr Kind vermisste. Oho, also war sie auch noch jemand mit Helfersyndrom. Da sie sich nach kurzer Zeit wieder umdrehte, trat ich aus der Nische heraus und näherte mich der Backstube. Lässig lehnte ich mich neben die Tür und horchte erstmal, was das Mädchen und ihr Vater besprachen. Wenn ich Glück hatte, war bald niemand mehr in der Backstube und ich konnte in aller Ruhe Essen mitgehen lassen. Vielleicht sogar so viel, dass es auch für den Rest der Crew reichte. Für Tyler sollte ich auf jeden Fall etwas mitnehmen, der war vermutlich zu besoffen, um sich selbst etwas zu besorgen.
Während ich wartete, sah ich mich etwas in der Umgebung um. Wirklich reich sah es hier ja nicht aus, aber das konnte man vom Dorf auch nicht wirklich erwarten. Die Königsfamilie hortete bestimmt ihr ganzes Geld bei sich und gab nichts ab. Aber ich würde es genau so machen. Nein halt, ich tat es genau so. Aber ich war ja auch ein Pirat, ich durfte das. Es wurde ja schon fast von mir erwartet.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
niemandNika Yellowtrick, Tyler MorganMarktplatz, vor Backstube Yellowtrick





Zuletzt von Lee Carter am Sa Feb 06, 2016 3:24 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 10:01 pm

Nika Yellowtrick «
Oh, Nika. Schon so früh zurück? Wie schön!“ kam mein Stiefvater lächelnd auf mich zu. Ich lächle zurück. Er wirkte noch müder als vorhin, also entschloss ich mich, ihn für Heute zu Entlasten. „Adolf, geh doch hoch und ruh dich etwas aus. Du hast seid Tagen nicht geschlafen! Ich schaffe das hier unten schon.“ trotz das Adolf wie ein Vater für mich ist, habe ich es nie geschafft ihn auch so zu nennen. Er wusste, dass er mir viel bedeutete, da musste ich es nicht noch extra erwähnen. „Bist du dir sicher, Nika? Du bist doch bestimmt genau so müde wie ich.“ Gab er mir zu bedenken. „Aber natürlich schaffe ich das! Du hast mir doch letztens gezeigt wie der Offen funktioniert und außerdem hab ich doch Herold, der passt auf mich auf.“ grinse ich meinen Stiefvater an und schiele zu dem jungen Kater, der mir um die beine schlich und dessen Braun getigerter Pelz mal wieder total verklebt vom Teig war. „Na gut, Nika. Aber wenn was ist, ruf mich!“ wies er mich an. „Mache ich!“ rief ich ihm noch zu, ehe er nach draußen verwand um die Treppe an der Seite des Hauses hoch zu gehen und in unsere Wohnung zu gehen. Schnell werfe ich mir eine Schürze um und gehe in die Stube um die Brötchen zu backen. Sollte ein Kunde rein kommen, würde die Glocke an der Tür mir dies schon verraten. Hoffentlich schaffe ich das. Ich bin so müde, mi fallen jeden Moment die Augen zu!

Adolf Yellowtrick (NPC),
Herold (Hauskater, NPC):Erwähnt «
Adolf Yellowtrick (NPC):Angesprochen «
reden (#006600)
denken (#FFFF99)
träumen (#000066)
© BY MALVENFROST



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 10:17 pm


Leander Carter
Ich wandte meinen Blick zur Tür und sah durch das Glas. Mmh, so wie es aussah, war die Frau wohl allein im Raum. Kurz entschlossen trat ich die Tür mit dem Fuß auf und betrat die Bäckerei. Ich war zu hungrig, um noch länger zu warten. Und so wie sie aussah, würde sie es vielleicht gar nicht mitbekommen, wenn man sie etwas um ihre Arbeit erleichterte. "Guten Morgen", begrüßte ich die junge Frau und sah mich etwas um. Das Gebäck sah ganz gut aus, dann hatte es sich wohl wirklich gelohnt, die Brünette zu verfolgen. Mit leicht grummelndem Magen trat ich etwas näher und versuchte den mit Teig verklebten Kater zu ignorieren. Die Tiere mochten mich nicht und das beruhte auf Gegenseitigkeit.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
Nika YellowtrickNika YellowtrickBäckerei Yellowtrick





Zuletzt von Lee Carter am Sa Feb 06, 2016 3:25 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 10:29 pm

Nika Yellowtrick «
Mit meinen zierlichen Händen knete ich gekonnt den Teig, während ich leicht vor mich hin summe. Plötzlich höre ich die Glocke der Türe und gucke über meine Schulter zu dem Jungen Mann. „Guten Morgen!“ begrüßte er mich und sah sich um. „Guten Morgen.“ Erwidere ich höflich. „Kann ich Euch irgendwie Helfen?“ frage ich den Herren freundlich. Er war wirklich attraktiv, mit den Blonden Haaren und Braunen Augen jedoch nicht mein Typ. Wirklich nicht. Ich bemerke, wie Herold dem Mann um die Beine strich und rief ihn mit einem gekonnten Pfiff zu mir. Leicht schmatzend ließ sich der Junge Kater in seiner ecke nieder, in der ein gefüllter Napf mit frischem Fleisch stand und begann zu essen, während ich den fertig gekneteten Teig in die Richtige Forum brachte, um ihn anschließend im Offen verschwinden zu lassen. Da mein Stiefvater mich gut angelernt hatte dauerte dieser Prozess nur wenige Sekunden, anders als bei anderen Bäckern im Dorf, die dafür beinahe Stunden zu brauchen scheinen.

Ort: Yellowtrick Bäckerei

Leander Carter,
Herold (Hauskater, NPC):Erwähnt «
Leander Carter
:Angesprochen «
reden (#006600)
denken (#FFFF99)
träumen (#000066)
© BY MALVENFROST



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 10:47 pm


Leander Carter
Ew, konnte die Katze bitte verschwinden und aufhören, den Teig an meine Beine zu bringen? Das war ja widerlich. Erleichtert atmere ich auf, als die Frau sie zurück pfiff und sie tatsächlich von mir abließ. "Was könnt Ihr mir denn empfehlen?", fragte ich die junge Dame. Einerseits, um sie abzulenken, andererseits, um wirklich zu wissen, was hier gut schmeckte. Vermutlich würde sie mir gleich weis machen wollen, dass alles gut war, aber ein paar Schwachstellen gab es doch immer. Ich verschränkte die Arme und sah die Frau abwartend an. Mit etwas Glück vertiefte sie sich jetzt so sehr in ihre Gebäcke, dass sie gar nicht mitbekam, wie ich ein paar der Stücke einstecken würde. Scheinbar neugierig trat ich etwas näher auf die Auslegware zu und betrachtete das Brot. Davon würde ich satt werden und obendrein noch ein paar der restlichen Crew. Und für Tyler brauchte ich auch noch etwas. Die kleinen Brötchen wären doch etwas für ihn.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
Nika YellowtrickNika Yellowtrick, Tyler MorganBäckerei Yellowtrick





Zuletzt von Lee Carter am Sa Feb 06, 2016 3:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Königin
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 30.01.16
Alter : 16
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 10:50 pm

Name:
Amalia Vaughn (geb. Lynn)
Alter:
28 Jahre
Geschlecht:
weiblich
Gesinnung:
neutral
Herkunft:
Edingburgh, Schottland
Spitzname/Anrede:
Amalia, blühende Rose, Sonnenschein / Hoheit, Majestät
Charakter:
abenteuerlustig, freundlich, leicht streng, loyal, treu, kampflustig, freiheitsliebend, bodenständig, geduldig, einfallsreich, kreativ, lernfähig, mutig, redegewandt, verantwortungsbewusst und objektiv redend







Königin Amalia

Es war Morgen, sonniger Morgen. Die Vögel zwitscherten und die Idylle im Schloss Falkenbruch ließ alle Sorgen vom gestrigen Tag aus den Köpfen verschwinden. Sie lag in ihrem Himmelsbett, die braunen Augen noch friedlich geschlossen. Man hatte ihr gesagt, sie müsse heute in das Dorf fahren, um dort irgendwas zu erledigen. Aber als Königin ins Dorf fahren und dort irgendwas machen, wozu sie eigentlich gar nicht verpflichtet war? Selbst sie würde darauf verzichten. Lieber würde sie irgendeinen Bediensteten vom Hofe ins Dorf schicken lassen, aber nach den paar Tagen im Schloss, ohne einen Ausgang, sollte sie schon hinaus an die frische Luft gehen. Doch ihre "gesundheitlichen" Situationen der letzten Wochen hatten sie fertig gemacht. Es lag nicht nur daran, dass ihre Schwiegereltern bei einem Seeunglück verstorben sind, sondern auch, dass sie ihrem Mann erzählen musste, was passiert ist. Er war auf einer Monatsreise gewesen, wo er andere Königreiche besuchte, die nicht in der Nähe von Sienna lagen. Aber Amalia hatte ein gutes Gewissen und wusste, er würde im Laufe der Tage zurückkehren.

Es klopfte und langsam hörte sie die Tür aufgehen. Zuerst öffnete sie das linke und dann das rechte Auge. Eine ihrer Hofdamen, und zugleich Freundin, stand plötzlich im Raum und sah sie kurz an, bevor sie zu den Fenstervorhängen ging und sie aufriss. Die Sonnenstrahlen, die von der aufgehenden Sonne kamen, blendeten sie und sie hob schützend ihre Hände vor ihre Augen. "Guten Morgen Amalia", begrüßte sie ihre Königin und machte einen kleinen Knicks. Amalia gähnte und erwiderte die Begrüßung mit einem Nicken. "Du müsstest dich ankleiden, Amalia. Heute steht der Dorfbesuch an. Warte hier, ich suche dir passende Kleider heraus." Schnell lief sie hinaus aus dem Raum. Total müde setzte sich die Königin auf den Bettrand und wartete bis ihre Freundin wieder das Gemach betrat. Solange überlegte sie sich, was sie im Dorf machen könnte.

Kurze Zeit später erschien Lia wieder im Gemach und hatte drei verschiedene Kleider bei sich. Eines war rot, eines grün und eines dunkelblau. Mit kritisierenden Blick starrte Amalia auf die drei besagten Kleider und zeigte auf das Dunkelblaue. "Bring mir dies. Ich werde mich beeilen mich zu kleiden. Bitte warte draußen, dann können wir auch schon los", sagte die Brünette und winkte sie, nachdem Lia ihr das Kleid gebracht hatte, hinaus. Schnell schlüpfte die Königin Sienna's in das wunderhübsche, dunkelblaue Kleid und machte - obwohl sie eine Königin ist - ihre Frisur selber. Diesmal ließ sie sie offen und glättete sie nicht. Als sie auch noch fertig geschminkt war, trat sie hinaus auf den Flur, ging Lia entgegen, die ein Stück Brot in der einen und einen Becher Wasser in der anderen Hand hielt. Mit schnellen Schritten ging die Königin mit ihrer Hofdame, die ebenfalls gut gekleidet war, hinaus auf den Hof, wo bereits eine ebenholzbraune Kutsche mit dunkelroten Vorhängen und zwei Vollblütern sowie einem Kutscher und zwei Wachen auf ihrem Ross bereitstanden.

Die Fahrt ging nicht lange und während der 'Reise' unterhielten sich Amalia und Lia nicht wirklich bis gar nicht. Es war absolut still im Inneren der Kutsche, nur das Hufklappern der Pferde konnte man hören. Auf einmal fuhr die Kutsche langsamer und der Kutscher ließ die Kutsche zum Stehen bringen. Einen Moment lang war es ruhig bevor die ebenholzbraune Tür aufging und der Kutscher seine rechte Hand Amalia zustreckte, damit sie hinaustreten konnte. Für den Mai war es relativ warm und die Sonne erwärmte die Königin noch mehr unter ihrem dunkelroten Umhang und dem dunkelblauen Kleid. Obwohl es die Bediensteten nötig hatten, bedankte sie sich nicht und schritt einfach voran. Einer der Wachen rief "Eure Majestät, die Königin von Sienna!" und schon sammelten sich einige Dorfbewohner beim Markplatz an. Mit einem ruhigen Blick, der ihre Gefühle nicht zeigte, sah sie über die Menge der Bürger. Irgendetwas war anders, das merkte Amalia sofort. Doch was es war, wusste sie nicht. Selbst das Piratenschiff, was am Hafen stand, bemerkte sie zuerst nicht. Aber als sie es sah, verfinsterte sich ihr Blick und sie erhob ihre schöne und wunderhübsche Stimme. "Wo ist der Kapitän dieses Schiffes? Oder seine Begleiter? Ich möchte sie alle sehen!", sagte sie laut und wartete auf eine Reaktion, doch bisher war es nur Getuschel der Menge. Amalia wartete einen Augenblick bevor sie sich zu einem der Wachen umdrehte und ihm etwas ins Ohr flüsterte. "Sucht die Gegend ab. Ich bin der Meinung, irgendwo nordöstlicher gibt es eine Bäckerei. Schaut dort nach und bringt alle Anwesenden zum Marktplatz", befahl sie ihm, die Wache nickte und verbeugte sich kurz, bevor er in einem eiligen Tempo in Richtung Bäckerei Yellowtrick lief.


Angesprochen: Lia (NPC, vorläufiger Name), Bürger
Erwähnt: Lia, König, Schwiegereltern, indirekt Tyler Morgan & Lee Carter
Standort: Gemach der Königin -> Kutsche -> Markplatz von Arda
© by Crazy.Jo 2014




Zuletzt von Amalia Vaughn am Fr Feb 05, 2016 11:00 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 10:56 pm

Nika Yellowtrick «
Sofort als der Junge Mann dies sagte, war ich voll und ganz in meinem Element. „Nun, ich habe oft genug Gelegenheit die Gebäcke meines Stiefvaters zu Probieren. Meine Persönlichen Lieblinge sind die Laugengebäcke. Sie sind ein klein wenig Salzig, aber nicht für jeden etwas. Die ganz Normalen Brötchen schmecken auch ganz gut, jedoch sind sie etwas trocken.“ Erkläre ich ihm. Währe ich nur auf Umsatz aus, würde ich ihm jetzt sagen das alles wunderbar schmecken würde, was jedoch nicht stimmte. Ich wollte schließlich das die Kunden wieder kommen und nicht von meinen Lügen vergrault werden, obwohl ich ziemlich gut Lügen kann. Also Beschrenke ich mich auf die Wahrheit, obwohl dies manche Leute für zu direkt halten, schließlich wollen sie nicht hören, dass einige Brötchen schlecht schmeckten – ihr Problem!

Ort: Yellowtrick Bäckerei

Leander Carter,
:Erwähnt «
Leander Carter
:Angesprochen «
reden (#006600)
denken (#FFFF99)
träumen (#000066)
© BY MALVENFROST



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 11:06 pm


Leander Carter
Aufmerksam hörte ich der Frau zu. Sonderbar, dass sie nicht sagte, dass alles gut war. Nachdenklich betrachtete ich die Brötchen, die die Bäckerin lobte. "Dann hätte ich gerne zwei Laugenbrötchen", meinte ich. Ganz ohne etwas zu kaufen, kam ich hier wohl nicht mehr raus. Als die Dunkelhaarige sich abwendete, um die Brötchen einzupacken, schnappte ich mir ein paar der anderen Brötchen und packte sie in meine Taschen. Darauf bedacht, nicht zu viel von einer Sorte zu nehmen, damit es nicht auffiel, wechselte ich wahllos zwischen den verschiedenen Gebäcken hin und her, bis nichts mehr in meine Taschen passte, ohne dass sie ausgebeult aussah.
Erschrocken zuckte ich zusammen, als eine der königlichen Wachen die Bäckerei betrat. Na hoffentlich hatte die nicht mitbekommen, wie ich mich hier bereichert hatte.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
Nika YellowtrickNika Yellowtrick, Königliche WacheBäckerei Yellowtrick





Zuletzt von Lee Carter am Sa Feb 06, 2016 3:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 11:16 pm

Nika Yellowtrick «
Lächelnd drehte ich mich um, um dem Herren seine Brötchen einzupacken, als plötzlich die Ladentür aufsprang und eine Königliche Wache eintrat. „Auf Befehl Königin Amalias: Alle anwesenden der Bäckerei sollen sich Umgehend auf dem Marktplatz auffinden!“ schnell lege ich meine Schütze ab und trete zu der Wache, die uns zum Marktplatz geleiten soll. Von meinem Stiefvater erwähne ich nichts, er soll sich ausschlafen. Mit einem Pfiff sage ich Herold, dass er mitkommen soll, was der Teigverklebte Kater auch tut, indem er neben mir hergeht. Ich frage mich was Königin Amalia von uns möchte. Habe ich etwas Verbrochen? Schnell gehe ich die Ereignisse des Tages noch einmal durch. Nein, nicht das ich wüsste. Ist der Mann vielleicht ein Gesuchter Verbrecher? Wenn ich ehrlich bin sieht er genau so aus...

Ort: Yellowtrick Bäckerei >> Marktplatz Ardas

Leander Carter,
Königliche Wache (NPC)
:Erwähnt «
//
:Angesprochen «
reden (#006600)
denken (#FFFF99)
träumen (#000066)
© BY MALVENFROST



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Fr Feb 05, 2016 11:26 pm


Leander Carter
Was wollte die Königin denn von uns? War ja nicht so, dass ich in letzter Zeit von der Königsfamilie Dinge entwendet hatte. An die kam man ja aber auch nur schwer ran. Als die junge Bäckerin ohne Widerstand zu leisten, mit der Wache mitging, beschloss ich, den beiden ebenfalls zu folgen, ohne einen Muks von mir zu geben. War vermutlich auch besser so, mit gestohlenen Brötchen in den Taschen. Angewidert sah ich auf den Kater, der neben der Frau her lief. Wirkte fast schon wie ein Hund, so wie er auf die Pfiffe seiner Herrin reagierte. Lustlos schlenderte ich den drei hinterher. Wenn die Königin verlangte, dass die Anwesenden der Bäckerei kommen sollten, dann sollten vermutlich auch alle anderen kommen. Und dann war mein Kapitän bestimmt auch da, der lungerte doch auch in irgendeiner Gasse des Dorfes herum. Hoffentlich war Tyler mit meiner heutigen Ausbeute zufrieden.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
NiemandNika Yellowtrick, Königliche Wache, Königin Amalia, Tyler MorganBäckerei Yellowtrick, geht zum Marktplatz





Zuletzt von Lee Carter am Sa Feb 06, 2016 3:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kapitän
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 03.02.16
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Sa Feb 06, 2016 12:05 am

Name:
Tyler Morgan
Alter:
28 Jahre
Geschlecht:
männlich
Gesinnung:
böse
Herkunft:
Dublin, Irland
Anrede/Spitzname:
Käpt'n, Käpt'n Morgan / Ty, Tyler, Schrecken der Meere
Charakter:
relativ freundlich, misstrauisch, geheimnisvoll, kalt, eindrucksvoll, charmant, temperamentvoll, hellhörig, ungeduldig, kämpferisch, manchmal kratzbürstig, mutig, wechselhaft, lernfähig, intelligent, einfallsreich, objektiv diskutierend, bodenständig, redegewandt, freiheitsliebend, loyal, kommunikationsfähig, verantwortungsbewusst, beschützerisch, bei großer Liebe -> liebevoll







Kapitän Tyler

Die Nacht war die beste Nacht seines Lebens gewesen, zumindest meinte er es. Noch halb bei Sinnen saß er an dem Tisch des Wirtshauses und dachte an die Nacht, wo er halbnackten Frauen beim Tanzen zugeguckt hatte. Wunderschön war es - der Anblick der Frauen, die er beinahe mit auf die Black Swan genommen hätte. Doch wie das Schicksal es so mit ihm wollte, war die Frau vergeben und Tyler war eh schon sturzbetrunken. Pech gehabt, mal wieder. Doch die Nacht war vorbei, alles was dort je passiert ist, war vorbei. Aber sollte ihn das stören? Er würde am heutigen Abend so schnell wie möglich abreisen und diese Frau zurücklassen, dann würde sie schon sehen, wen sie mehr begehrte - ihn oder ihren Gemahl.

Er hatte jegliches Zeitgefühl verloren. War es nun schon morgens in der Früh oder wird es schon wieder dunkel? Vollbesoffen hob er die Hand, welche er kaum zehn Sekunden oben lassen konnte, und versuchte den Wirt auf sich aufmerksam zu machen. Nach gefühlten dreizig Minuten kam dieser endlich und Tyler bestellte einen weiteren Rum, welchen er schnell herunterfließen ließ. Es war sein Lieblingsgetränk, er konnte es jeden Tag, jede Stunde und auch jede Minute trinken - hauptsache er hatte Rum. Tyler Morgan, der Kapitän der Black Swan, dem Piratenschiff, welches am Hafen angelegt hatte, wollte gerade seinen Kopf auf die Arme legen, die auf dem Tisch lagen, als er auf einmal eine tiefe Stimme irgendetwas rufen hörte. Doch er verstand es nicht, also musste es auch nicht aufstehen - fand er.

Gerade als er seinen Kopf geradewegs noch mit seinem Arm stützen konnte, kam der Wirt an und überraschte ihn. "Wie es scheint, habt Ihr fertig getrunken. Ihr solltet nach Hause gehen und Euch dort ausruhen. Aber vorher möchte ich gerne zehn Goldmünzen von Euch haben", sagte der Wirt und Tyler starrte ihn verwirrt an. "Wie so denn tschen Goldmüünzen?", fragte der Kapitän total besoffen, sodass er schon einige Worte nicht mehr aussprechen konnte. "Ihr habt mir den ganzen Rum innerhalb einer Nacht weggetrunken, mein Herr. Und jetzt verlange ich von Euch die zehn Goldmünzen", erklärte der ältere Mann mit einem Kopfschütteln. Soetwas schien er nicht häufig mitzubekommen. Tyler's Blick verfinsterte sich und versuchte sich aufrechter hinzusetzen, was ihm allerdings nicht so richtig gelang. "Wisscht Ihr denn net, wen Ihrr vor Eu habt?" Käpt'n Morgan bekam einen leichten Schluckauf und stand torkelnd auf, hob seine Hand und wusste nicht mehr was er mit ihr wollte, weshalb er sie auf den Tisch legte. Anscheinend amüsierte sich der Wirt, weil er anfing zu lachen bevor er dem Piratenkapitän antwortete. "Wen ich vor mir stehen habe, Herr? Aber natürlich weiß ich das. Ihr seid ein betrunkener Mann, der seine Zunge nicht zügeln kann. Und nun verlasst das Wirtshaus und lasst meinetwegen sieben Goldmünzen auf dem Tisch liegen." Er schien energischer und aggressiver zu werden. Tyler drehte sich um, trat ein paar Schritte weiter zur Tür, blieb jedoch noch stehen und sah den Wirt über die Schulter. "I habe Eu zwe Goldmüünze hinterlassen. Seid zufrieden damit." Mit einem Hicks und einer kleinen, übertriebenden Verbeugung, bei der er sich fast den Kopf an der Tischkante gestoßen hätte, ging er hinaus aus dem Wirtshaus.

Doch was er draußen sah, war auch nicht gerade das Beste - vor allem für ihn als gefürchteter Pirat. Dort stand eine große Menge von den Dorfbewohnern, die auf irgendwen guckten. Immer noch torkelnd schritt Tyler durch die Menge und musste sich ab und an mal bei fremden Bürgern, die ihn daraufhin ansahen, abstützen, um nicht umzukippen. Als er recht weit vorne angekommen war, erkannte er eine braunhaarige, hübsche Schönheit mit edlen Kleidern. Während er seinen blauen Blick an die Frau heftete und sie begutachtete, bemerkte der besoffene Kapitän, dass es nicht nur eine Frau oder eine Adlige sondern die Königin war. Zwar wusste der Pirat nicht, worum es dort ging, aber anscheinend hatte die Königin, die sicherlich Königin Amalia Vaughn war, etwas wichtiges mitzuteilen. Mit einem suchenden Blick sah er sich um - er suchte nach seinem Ersten Maat Lee - und hoffte, dass sein Kumpel, wie er ihn so brüderlich nannte, irgendetwas erbeutet hatte. Wie immer dachte Tyler dabei an seinen herzallerliebsten Rum, für den er alles tun würde.


Angesprochen: Wirt (NPC)
Erwähnt: Wirt, Frau (beide NPCs), Bürger, Königin Amalia, Leander Carter
Standort:
© by Crazy.Jo 2014


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Sa Feb 06, 2016 12:20 am


Leander Carter
Auf dem Marktplatz angekommen, verlies ich meine beiden unfreiwilligen Begleiter und hielt Ausschau nach meinem Kapitän. Tatsächlich entdeckte ich ihn im Getümmel, was aber auch nicht sonderlich schwer war. Nur Tyler konnte so vor sich hin torkeln und das auch noch völlig in Ordnung finden. Ich bahnte mir einen Weg zu ihm durch und packte ihn, als ich bei ihm angekommen war, an der Schulter. Einerseits um ihm am eventuellen Fallen zu hindern, andererseits, damit er mich auch erkannte. "Hast du wieder die ganze Nacht durchgesoffen?", fragte ich den Piraten mit leicht tadelndem Ton. Natürlich mochte ich Rum auch, aber deshalb verbrachte ich nicht die ganze Nacht in irgendeiner Bar und soff mich um meinen Verstand. Ich kramte mit meiner freien Hand nach einem der Brötchen und hielt es Tyler unter die Nase. "Hier, iss das", meinte ich fürsorglich und betrachtete dann die Königin. Es war eine hübsche Frau, die, wenn ich mich richtig erinnern konnte, nicht viel älter als ich war. Königin Amalia war eindeutig auch ein Schatz, den es zu erobern lohnte. Aber so gut wie sie geschützt war, war es vermutlich unmöglich, an sie ranzukommen. Versuchen konnte man es aber natürlich mal. "Weißt du, was hier los ist?", fragte ich meinen Kapitän. Zwar bezweifelte ich, dass er in seinem Zustand etwas darüber wusste, aber möglich war es natürlich.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
Tyler MorganNika Yellowtrick, königliche Wache, Tyler Morgan, Königin AmaliaMartkplatz





Zuletzt von Lee Carter am Sa Feb 06, 2016 3:30 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Sa Feb 06, 2016 12:11 pm

Nika Yellowtrick «
Noch immer Verwirrt betrat ich mit der Wache und dem unbekannten Mann den großen Marktplatz Ardas. Ich sah mich ein wenig um. Beinahe das ganze Dorf war hier versammelt! Mist.. Ich mag keine Menschenmassen, überhaupt nicht! Adolf nennt es immer Klaustrophobie – die Angst vor engen Räumen und großen Menschenmassen – ich nannte es einfach nur eine Abneigung gegen diese Dinge. Schrecklich war es! Kein Platz um sich zu Bewegen, geschweige denn zu Atmen! Deswegen Arbeite ich auch so viel, um mich viel Bewegen zu können und das Gefühl des eingesperrt sein zu vergessen.
Tief atme ich ein und wieder aus. Ich blieb unauffällig am Rand des Geschehens stehen, doch die Wache drückte mich immer weiter hinein. Bald schon war ich direkt im geschehen, ich bekam keine Luft mir, mir wurde schrecklich heiß. Ich sah mich Panisch nach einem Ausweg um, fand jedoch keinen. Irgendwann hatte die Wache mich nach ganz vorn geschoben bekommen, sodass ich ganz nahe an Königin Amalia stand. Ich hatte wieder etwas mehr Platz um mich zu Bewegen, zu Atmen und runter zu kommen, doch meine Atmung ging noch immer unnatürlich schnell. Hoffentlich ist das bald vorbei! Dann nehme ich mir Sanjó und reite erst einmal aus, damit ich wieder Atmen kann und mich beruhigen kann.
Noch einmal atme ich tief ein und wieder aus und sehe die Königin, noch immer leicht verschreckt von der großen Menschenmasse, an.
Adolf Yellowtrick (NPC),
Lee Carter,
Königin Amalia,
Sanjó (Pferd, NPC)
:Erwähnt «
///
:Angesprochen «
reden (#006600)
denken (#FFFF99)
träumen (#000066)
© BY MALVENFROST



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Sa Feb 06, 2016 4:47 pm


Leander Carter
Während ich auf Tylers Antwort wartete, sah ich mich erneut etwas in der Menge um. Nicht weit entfernt von mir entdeckte ich die Bäckerin von vorhin. Sie sah nicht so aus, als würde sie sich in ihrer Haut wohl fühlen. Hatte sie vielleicht etwas angestellt? Aber das konnte ich mir eigentlich nur schlecht vorstellen, dazu sah die Frau nicht gefährlich genug aus. Und nur um sie zurecht zu weisen, würde die Königin sicher nicht das ganze Dorf auf den Marktplatz treiben. Mein Blick wanderte von der Bäckerin kurz zur Hoheit, wurde dann jedoch von einem kleinen getigerten Fellknäuel abgelenkt. Wäh, was musste sie ihre Katze hierher mitbringen? Als ob ihn es interessieren würde, was hier vor sich ging. Und säubern konnte sie ihn auch mal. Wenn sie die Katze schon in der Öffentlichkeit zeigte, dann sollte er wenigstens vorzeigbar sein und nicht mit Teigresten auf dem Pelz rum rennen. Nein, das ging wirklich nicht. Dass sie sich nicht für ihren Kater schämte, konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Sie tat es ja eindeutig nicht, sonst würde sie ihn mal waschen. Nach ein paar Augenblicken sah ich weg von der Katze und richtete meine Aufmerksamkeit kurz auf die Black Swan, die im Hafen vor sich hin trieb. Vielleicht hatte es ja doch etwas mit uns zu tun, dass Königin Amalia eine Volksversammlung einberief. Das Schiff war ja schließlich gut sichtbar und ein so gutes Zeichen, Piraten im Dorf zu haben, war es auch nicht. Hoffentlich konnten wir bald wieder von hier verschwinden. Ich rechnete schon die ganze Zeit damit, dass mir jemand aus meiner Familie früher oder später über den Weg laufen würde und nun war die Chance noch viel größer geworden, entdeckt zu werden. Und das wollte ich wirklich nicht. Mir gefiel mein Leben, so wie es nun war und ich wollte nicht mehr zurück zu meiner Familie. Das müsste ich höchstwahrscheinlich, wenn sie mich erkannten. Aber darauf konnte ich gut verzichten. Ich hatte wirklich Glück gehabt, Tyler kennen zulernen und dass er mich 'aufgenommen' hatte, war noch größeres Glück gewesen. Und die Freiheit, die ich auf der See verspürte, wollte ich keines Falls mit der Beengtheit des Dorfes Arda eintauschen.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
//Tyler Morgan, Nika Yellowtrick, Königin Amalia, Herold (Kater, NPC), FamilieMarktplatz



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Sa Feb 06, 2016 5:08 pm

Nika Yellowtrick «
Immer noch leicht Panisch sah ich mich etwas um, an meinen Beinen spürte ich, wie sich Herold leicht an mich schmiegte. Mittlerweile waren wieder einige der anderen Bürger vor mich getreten, sodass ich nicht mehr direkt bei der Königin stand. Aus dem Augenwinkel bemerke ich einen Blonden Haarschopf. Der Mann von eben! Er stand bei einem andern Mann, mit Schwarzem Haar. Als ich etwas genauer hinsah, bemerke ich das der Blonde dem anderen ein Brötchen zusteckte, und zwar keines von denen die ich ihm eingepackt hatte, diese lagen nämlich noch in der Bäckerei! Rasend vor Wut drehe ich mich zu ihm um und gehe auf die beiden zu, Herold dicht hinter mit. Bei den Männern angekommen sehe ich den Blonden, der zuvor bei mir in der Bäckerei war, mit stechendem Blick an. „Du Dieb! Das werde ich den Wachen erzählen!“ zischte ich ihm so leise zu, dass nur er und höchstens sein Kumpel es mitbekommen. Herold neben mir knurrt bestätigend.
Leander Carter,
Tyler Morgan,
Herold (Kater, NPC)
:Erwähnt «
Leander Carter
:Angesprochen «
reden (#006600)
denken (#FFFF99)
träumen (#000066)
© BY MALVENFROST



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Sa Feb 06, 2016 6:18 pm


Leander Carter
Überrascht zuckte ich zusammen, als ich plötzlich angesprochen wurde. "Werdet Ihr nicht", knurrte ich die Bäckerin leise an und verschränkte die Arme vor der Brust, so dass ein kleines Stück meines Dolch hervorblitzte. "Macht keinen Aufstand, Weib und verzieht Euch wieder", wies ich sie an. Was stellte sie sich so an? Das waren doch nur ein paar Brötchen. Und schließlich hatte sie mir ja auch nicht die Brötchen gegeben, die ich bestellt hatte. Dann war es doch nur gerecht, dass ich mir ein paar selbst geholt hatte. Und Tyler sah auch wirklich so aus, als ob er mal wieder etwas festes zwischen den Zähnen brauchte und nicht nur Rum. Verärgert, teilweise über mich selbst, teilweise über die Dunkelhaarige, starrte ich sie kurz kalt an und wandte meinen Blick dann ab. Pff, mit der brauchte ich nicht zu reden. Sie sollte besser ihren Mund halten und sich wieder verziehen, damit wäre sie eindeutig besser dran, als mich hier zu provozieren.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
Nika YellowtrickNika Yellowtrick, Tyler MorganMarktplatz



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Sa Feb 06, 2016 6:59 pm

Nika Yellowtrick «
Natürlich bemerke ich das stück seines Dolches, das unter seinem Hemd hervorblizte. Ich wollte gerade zu einer Antwort ansetzen, als mich plötzlich ein ungeheures Verlangen aufsuchte, diesen unbekannten Mann zu berühren. Ich überlege also gar nicht lange und Packe den Jungen Mann am Arm, um ihn aus der Menge zu ziehen, kurz sehe ich mich um, uns sah zum glück niemand zu. Also hebe ich mein Klein etwas an, an meinem Bein war mein langer Dolch befestigt, den ich eigentlich nur zur Selbstverteidigung dabei hatte. Diesen nehme ich mit und drücke die Spitze leicht gegen den Bauch des Blonden. Natürlich entging mir dabei nicht, dass er einen durchtrainierten Körper – und damit auch leichte Bauchmuskeln hatte. „Und jetzt rückst du schön meinen Lebensunterhalt wieder heraus, Freundchen!“ fauchte ich leise gegen seine Brust, sah ihm dabei die ganze Zeit über tief in die Augen. Meine eigenen Augen spiegelten keine Gefühle wieder, bloß wilde Entschlossenheit, die Brötchen wieder zu bekommen.
Leander Carter
:Erwähnt «
Leander Carter
:Angesprochen «
reden (#006600)
denken (#FFFF99)
träumen (#000066)
© BY MALVENFROST



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Sa Feb 06, 2016 7:22 pm


Leander Carter
Huch, was sollte das denn jetzt werden? Widerstandslos lies ich mich von der Frau mitziehen. Wer wehrte sich auch, wenn eine so gut aussehende Dame einen aus der Öffentlichkeit zog? Als die Brünette ihr Kleid hoch zog, grinste ich leicht. "Das kannst du auch ruhig noch höher ziehen", säuselte ich leise. Ein leichter Schauer lief mir über den Bauch, als die Frau mir ihren Dolch gegen drückte. "Na na, wer wird denn da gleich so grob werden? So ein hübsches Mädchen wie du sollte nicht mit einem Dolch rum laufen. Du könntest dich verletzen", flüsterte ich und strich ihr mit der freien Hand über die Wange. Das sie mir so intensiv in die Augen sah, machte die ganze Sache nicht unbedingt leichter. "Deine Augen sind wirklich schön", murmelte ich leise. Sie erinnerten mich an die See und ließen das Mädchen gleich viel netter wirken, auch wenn sie mir noch immer ihren Dolch an den Bauch drückte. "Mein Kapitän braucht das Essen und so viel Geld habe ich eben auch nicht", erklärte ich ihr leise. Dass das eine fette Lüge war und ich genug Geld bei mir trug, brauchte sie ja nicht zu wissen. "Ich will ihn nicht enttäuschen, das versteht eine so kluge junge Frau wie du doch bestimmt. Wir können uns doch bestimmt auch anders einigen." Mit diesen Worten lies ich meine Hand etwas weiter nach unten wandern, strich ihr kurz übers Kinn und lies sie dann auf dem Dekoté liegen, auf das ich einen langen Blick warf.
Pirat / Erster Maat

AngesprochenErwähntAufenthaltsort
Nika YellowtrickNika Yellowtrick, Tyler MorganMarktplatz



Nach oben Nach unten
Königin
Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 30.01.16
Alter : 16
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   Sa Feb 06, 2016 7:31 pm

Name:
Amalia Vaughn (geb. Lynn)
Alter:
28 Jahre
Geschlecht:
weiblich
Gesinnung:
neutral
Herkunft:
Edingburgh, Schottland
Spitzname/Anrede:
Amalia, blühende Rose, Sonnenschein / Hoheit, Majestät
Charakter:
abenteuerlustig, freundlich, leicht streng, loyal, treu, kampflustig, freiheitsliebend, bodenständig, geduldig, einfallsreich, kreativ, lernfähig, mutig, redegewandt, verantwortungsbewusst und objektiv redend







Königin Amalia

Die Situation beim Marktplatz schien unter Kontrolle zu sein. Immer wieder ergatterte sie neugierige, aber auch ab und an mal ängstliche Blicke. Anscheinend hatten die Bürger Angst, dass sie etwas verbrochen hatten. Aber solche Gedanken interessierten sie recht wenig. Wieso auch? Sie war die Königin und keine alte Dame, die sich die Klagen und Gedanken der Bewohner anhören musste. Mal wieder verfinsterte sich ihr Blick leicht als die Wache mit zwei weiteren Leuten ankam. Der Mann schlug einen anderen Weg ein und die Frau wurde weiter durch die Menge geschoben. Warum die Wache das tat, war nicht nach zu verfolgen. Es schien noch immer alles ruhig zu sein. Hier standen überall nüchterne, besoffene, schuldige oder auch unschuldige Bürger herum. Doch irgendetwas war zu sein. Die Frau, die eben noch von der Königlichen Wache hergebracht wurde, ging weg und gesellte sich zu einem Mann, der nicht viel jünger als die Königin selbst aussah. Amalia merkte, dass dort irgendetwas war - nicht nur ihr Bauchgefühl sagte das, auch die herumstehenden Bewohner Arda's sahen zu den beiden und fragten sich anscheinend, was sie dort machten. Die braunen, neugierigblickenden Augen der Königin ließ die Aufmerksamkeit auf sie richten, und sie wusste, dass sie irgendwie einschreiten sollte, weil schon viele der Bürger langsam unruhig wurden. Doch ein Mann fiel ihr besonders in die Augen. Er hatte dunkelbraune bis schwarze Haare und dunkelblaue Augen. Er torkelte leicht und sofort wusste die Königin, dass er bis ins tiefste besoffen war. "Aufhören! Wachen, bleibt dich hinter mir!", befahl sie ihrer königlichen Garde, bevor sie losstolzierte, mit den Wachen im Hacken. Als sie bei den Übeltätern ankam, hatte sich ihr Lächeln verhärtet und sie starrte die beiden nur noch an. "Ich sagte aufhören! Lasst Eure Finger von der Lady und Ihr", Königin Amalia wandte sich an die Frau, werdet ihn ebenfalls in Ruhe lassen. Aber zunächst einmal möchte ich von Euch beiden wissen, wer Ihr seid." Der letzte Satz war an die beiden Personen gerichtet, ohne zu beachten, dass der Mann seine Hand auf dem Dekoté der Frau gelegt hatte.

Angesprochen: Wachen, Lee Carter, Nika Yellowtrick
Erwähnt: Wachen, Lee Carter, Nika Yellowtrick, Tyler Morgan, Bürger
Standort: Markplatz von Arda
© by Crazy.Jo 2014


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: SonderRPG - Play   

Nach oben Nach unten
 
SonderRPG - Play
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Blubb4Games.de - die neue Let's play und Gaming Plattform
» Let's play together!
» MMFF lets get play
» Warrior Cats Role Play Game - Handy's Forum
» Play - Quidditchfeld (Training Hufflepuff)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
My life in the middle ages :: Andere Welten :: SonderRPG-
Gehe zu: